Mavenir schreitet mit Open RAN-Ökosystem voran

Business Wire

RICHARDSON, Texas–()–Mavenir kündigt im Zuge seiner Schwerpunktsetzung auf die Transformation der mobilen Netzwerkökonomie für Kommunikationsdienstleister (Communications Service Providers, CSPs) ein Open RAN-Partner-Ökosystem an, das mehr Optionen bietet und es für die Betreiber einfach macht, eine innovative, flexible, cloudbasierte Open RAN-Lösung einzusetzen. Mavenir wird als End-to-End-Systemintegrator fungieren und dabei den Dialog für die Betreiber vereinfachen sowie ein Angebot schaffen, das dem der herkömmlichen, hardwareorientierten proprietären Händler gleichwertig ist.

Die Ökosystem-Partner sind MTI, Tecore Networks, Baicells, NEC, AceAxis, KMW, Benetel, CommScope, Blue Danube Systems und Airrays.

„Bei Mavenir haben wir schon immer äußerst aktiv offene Schnittstellen propagiert, da wir davon ausgehen, dass dies im Interesse der CSPs und der Branche insgesamt liegt. Wir werden weiterhin jede Bemühung hin zu cloudbasierten Architekturen und virtualisierten Lösungen unterstützen“, sagte Pardeep Kohli, President und CEO von Mavenir „Durch die Schaffung dieses Ökosystems entsteht grundsätzlich eine Herausforderung für die herkömmlichen Anbieter im Funkbereich. Mavenir möchte jeden anderen Beteiligten zur Unterstützung dieser Bemühungen anregen, die die Situation schließlich in signifikanter Weise verändern werden – während die Betreiber weiterhin auf der Suche nach einem neuen Wirtschaftsmodell für eine Welt sind, in der ein traditioneller, hardwareorientierter Ansatz keine angemessene Option mehr ist.“

„Mit dieser Ankündigung eines Open RAN-Ökosystems erweitert sich der anvisierbare Markt für Open RAN-Lösungen“, sagte Daryl Schoolar, Practice Leader für Service-Provider-Infrastruktur und Software bei Ovum. „Dank der Ökosystem-Partner kann man sich auf eine größere Vielfalt von Einsatzszenarien einstellen. Durch die Integration in eine Komplettlösung wird es für kleinere Betreiber einfacher, diese Lösungen zu verwenden, da Mavenir die Verantwortung für die Interoperabilitätstests und die Multivendor-Integration übernehmen wird. Kleineren Betreibern fehlen gelegentlich die internen Ressourcen für die Nutzung und Verwaltung eines Multivendor-Netzwerks.“

„Die weltweite mobile Transformation ist durch 5G, IoT und den Bedarf der Teilnehmer an exponentiellen Kapazitäten gekennzeichnet, mit denen neue Ökonomien und Ökosysteme vorangebracht werden. Als Partner von Mavenir sind wir begeistert ganz vorne bei der Weiterentwicklung einer Software und eines offenen Ökosystems mit dabei“, sagte Mark Pinto, CEO von Blue Danube.

„Die xRAN-Interoperabilitätstests zwischen Baicells und Mavenir beweisen, dass die Zukunft von 5G beginnt“, sagte Minchul Ho, Vice-President of Vertical Sales bei Baicells. „Die Cloud RAN-Architektur bietet den Betreibern mehrere Vorteile, u. a. reduzierte Betriebskosten bei der Wartung, effiziente Skaleneffekte und erheblich verbesserte Leistung aufgrund besserer Koordination zwischen den Zellen.“

„Das Erzielen nahtloser Interoperabilität, während gleichzeitig ein hohes Maß an Systemflexibilität geboten wird, stellt sowohl für die RRU-Händler als auch die CSP- Gemeinschaft eine enorme Herausforderung dar“, so Adrian O’Connor, CEO von Benetel. „Mit der Unterstützung dieser disruptiven Ökosystem-Partner und führenden Akteure wie Mavenir werden wir jedoch in den kommenden Monaten eine Komplettlösung realisieren können.“

Interoperabilitätstests auf Grundlage der xRAN Option 7.2 Split-Spezifikation wurden bereits begonnen. Kürzlich wurden die vollständigen xRAN-Spezifikationen (jetzt ORAN) offiziell veröffentlicht. Sie enthalten die Verwaltungsebene (M-Plane), zu der Mavenir in signifikantem Maß beigetragen hat. Damit wird dies eine völlig offene Spezifikation. Mavenir testet weiterhin die neueste Version des Option 7.2 Split mit den Ökosystem-Partnern, die sich für die Open RAN-Gemeinschaft engagieren und ihre Lösungen auf dem Markt verfügbar machen.

Diesen Ansatz ziehen diejenigen Betreiber inzwischen vor, die Open RAN einführen wollen, denn damit wird der Einsatz auf dem offenen Markt erhältlicher (Whitebox-) Remote-Radio-Einheiten (RRUs) zur Interaktion mit der virtualisierten Cloud-Base-Einheit (vBBU) per Ethernet-Fronthaul (FH) ermöglicht. So können CSPs aus den engen Beschränkungen geschlossener proprietärer Spezifikationen ausbrechen und die Notwendigkeit zum Einsatz unbeschalteter Glasfaser für RRU-Fronthaul umgehen, die in einigen Ländern signifikante wirtschaftliche Belastungen mit sich bringen können. Sie können Front- und Backhaul weiterhin mit traditionellen Methoden wie Mikrowellen und IP/MPLS-Technologien bereitstellen.

Über Mavenir:

Mavenir wurde mit dem ausdrücklichen Ziel gegründet, die Mobilfunknetzwerkökonomie für Kommunikationsdienstanbieter (Communication Service Providers, CSP) neu zu definieren. Unsere innovativen Lösungen bereiten den Weg zu 5G mit 100%ig softwarebasierten, durchgehenden Cloud Native-Netzwerklösungen. Durch die Nutzung von wichtigen Branchenneuheiten bei VoLTE, VoWiFi, Advanced Messaging (RCS), Multi-ID, vEPC und Cloud RAN beschleunigt Mavenir die Netzwerktransformation für über 250 CSP-Kunden in mehr als 130 Ländern, die mehr als 50 % der Nutzer weltweit bedienen.

Wir streben nach bahnbrechenden, innovativen Technologiearchitekturen und Geschäftsmodellen, die zur Anpassungsfähigkeit, Flexibilität und Geschwindigkeit von Kommunikationsdiensten beitragen. Dank Lösungen, welche die Weiterentwicklung von NFV bis zum Erreichen von Rentabilität auf Webebene voranbringen, bietet Mavenir den CSP Lösungen, durch die sich Kosten senken sowie Einnahmen generieren und sichern lassen. Weitere Informationen finden Sie unter mavenir.com.

Mavenir, das M-Logo und Cloud Range sind Marken im Besitz von Mavenir Systems, Inc.

Copyright © 2018 Mavenir Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

http://www.businesswire.com/news/home/20181008005832/de/?feedref=JjAwJuNHiystnCoBq_hl-bV7DTIYheT0D-1vT4_bKFzt_EW40VMdK6eG-WLfRGUE1fJraLPL1g6AeUGJlCTYs7Oafol48Kkc8KJgZoTHgMu0w8LYSbRdYOj2VdwnuKwa

Leave a Reply